Dietmar Bentz - Wirtschaftsinformation,  IHK zert. 2002
.

Herzlich Willkommen.                  

Schön, dass Sie hier sind. Sie erwartet eine kleine Stippvisite zu den direkten Folgen der Arbeit von Regierung und Parlament.

Ein Blick in das Video gibt Ihnen einen kurzen Überblick und selbst wenn Sie das emotional nicht so anspricht, sollten Sie sich dringend die Zeit dafür nehmen, denn es betrifft Sie ganz direkt, es betrifft Sie auch weit umfassender und langfristiger als Sie es auch nur er ahnen und die schlechteste Nachricht: Es gibt nur wenige kluge Wege zur Rettung.

Damit Sie auch wissen, was wir genau "im Schilde führen" haben wir Ihnen hier gleich  unseren "kurzen Hinweis" zu unserer Arbeit beigefügt und Ihnen ein kleines Video erstellt.

.. und Ihnen im Hintergrund finden sich auch immer weitere Informationen und Hintergründe zu unseren jeweiligen Themen.

Dazu reicht ein "KLICK" auf die entsprechenden Photos der den markierten Text ... und zurück geht ea auch stets wieder mit einem kurzen "KLICK".


Die Menschen gehen täglich arbeiten, haben Familie, brauchen "Ihre Auszeit" zur Erholung und haben Vertrauen in Politik und Medien.

Es fehlt an der Vorstellung, dass von der Politik Dinge eingefädelt werden, die sich negativ auf Ihr Umfeld auswirken könnten.

Sie weigern sich auch vor der Vorstellung, dass die vierte Macht im Staate, die Medien, zu Sprachrohr der Macht mutiert sind und sich der Kritik an negativen Entwicklungen oder gar der Aufklärung der Bevölkerung über die Folgen seit Jahren umfassend entziehen.

EIN  IRRTUM - es sind sogar die Wege für Enteignungen geebnet.

Aus Brüssel werden uns seit Jahren finanzschädliche Gesetze von Leuten serviert, die wir nie gewählt haben und unsere "Politik-Experten" haben uns in Deutschland eine Bevölkerung "hin-geschult", die in Europa als  Schlusslicht in finanzieller Bildung geführt wird.

Es überrascht also nicht, dass die politischen "Lösungen" aus Berlin nur noch Kopien der EU- Qualitätsprodukte sind, denn große Teile dieses von uns alimentierten Personals hätten in der freien Wirtschaft ganz erhebliche Mühe auch nur, einen Minijob zur Zufriedenheit des Arbeitgebers auszufüllen.

Die Folgen der "Arbeit" dieser Leute betreffen uns nun aber einmal ganz direkt. Es ist Zeit sich damit zu befassen, denn in den letzten Jahren traten Gesetze in Kraft, die sie unbedingt kennen sollten!

Ich befasse mich damit seit Jahren, und ein Blick hinter die Kulissen wird Sie schockieren. Das Ergebnis meiner Studien und Analysen lassen sich kurz wie folgt umschreiben: 

ES  BESTEHT  EXISTENZIELLE  GEFAHR  FÜR

>>  Ihre privaten Rücklagen, als auch für

>> die finanzielle Rückdeckung des Mittelstandes.

Die "Interesse" betrifft insbesondere:

     - Bankguthaben,

     - Steuerlast,

     - Liquiditätsreserve,

     - Altersvorsorge,

     - Rückdeckung zur BAV, 

     - Immobilie und Eigenheim

Alles ist vor einem direkten Zugriff ungeschützt. Ob das tatsächlich einmal relevant wird ist nebensächlich. allein die Möglichkeit sollte an und für sich als Warnruf seinen Besitz zu schützen ausreichen.

Doch keine Sorge, wie immer im Leben gibt es praktische Lösungsansätze zur Korrektur, mit denen man sich befassen sollte. 

Das wird kein politischer Diskurs - wir beleuchten ausschließlich wirtschaftliche und juristische FAKTEN. Alles ist konkret belegbar.

Logisches Denken unterstützt den Erkenntnisprozess  nachhaltig.

Nehmen Sie sich Zeit, denn in der Konsequenz geht es um das Glück Ihrer Familie und die Sicherungs des Lohnes vieler Jahre Arbeit. 

Unser Leitsatz ist auch kein Hexenwerk, es entstammt den Prinzipien der über Generationen entwickelten Volkswirtschaftslehre.

Vermögenssicherung durch Diversifikation von Sachwerten.

Mein Tip: Reinschauen lohnt, und  ein Gespräch auch, das ist sicher.

Für viele entstand hier der wichtigsten Dialog Ihres Lebens . . . ( Natürlich mit Ausnahme des traumhaften Candellight-Dinners, bei dem Sie den Menschen an Ihrer Seite für´s Leben final beeindruckt haben.)

Wenn Sie das etwas nachdenklich stimmt, sollten Sie aktiv werden, denn der jeder Zeitpunkt ist der richtige, da sowohl Ungemach, als auch Reparatur einen beschleunigenden Lauf haben.

Das ist der Logik des Zinseszins geschuldet.

Dietmar Bentz




 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte